Herausforderung für (Team-)Geist und Körper:

Der Ondedesign Business Sprint wurde speziell für Firmen konzipiert die ein anspuchsvolles und nachhaltiges Mitarbeiter- bzw. Teamevent planen, das nur wenige Zeitresourcen bindet. Mittlerweile erfreut sich der OBS aber auch bei ambitionierten Privatcrews höchster Beliebtheit

  • Onedesign Flotte
  • bequemer Bustransfer
  • mit und ohne Skipper möglich

Der Ablauf:

Donnerstag, 23. April 2020:

06:00 Busabfahrt in Wien
15:00 Ankunft in Portoroz
15:00 - 18:00 Übernahme der Boote / Registrierung/ Startnummern- und Trackingsystem-Ausgabe
19:00 Gemeinsames Abendessen

Freitag, 24. April 2020:

08:30 Briefing
09:00 Ausklarieren und Auslaufen Richtung Umag
14:00 Start Wettfahrt nach Biograd

Sonntag, 26. April 2020:

08:00 - 11:30 Rückgabe der Boote
12:00 Gemeinsames Mittagessen mit Siegerehrung
14:00 Abreise

Meldeliste 2020

Nr.: Skipper Team Nr.: Skipper Team
1 6
2 7
3 8
4 9
5 10

Endergebnis 2019

Nr.: Skipper Team Boot Wertung
1 Lisa Berger Lisa Berger Papa 1Tag 01:12:10
2 Anton Werkgartner UYCAs Tango 1Tag 01:54:58
3 Thomas Trawniczek PSV Whiskey 1Tag 02:00:27
4 Eberhard Stampfl Kleibel-EDV Romeo 1Tag 02:16:49
5 Jörg Deimling DREIbgut Victor 1Tag 02:19:12
6 Marco diPierro Isar Sailors Quebeck 1Tag 02:22:17
7 Tina Fachbach-Lentsch green mobility Yankee 1Tag 02:26:20
8 Heimo Gradischnig Gradischnig X-Ray 1Tag 03:24:56
DNF Peter Ruthner Ruthner Sierra
DNF Philipp-Sebastian Süß SDSC November

Onedesign Business Sprint Rückblick 2019

Aktuelle Infos, Nachrichten und Berichte von der Wettfahrtleitung:

13.April 2019

Die Teams kommen um 14 Uhr 45 gut gelaunt in Portoroz an. Folgende Teams sind heuer beim OBS dabei:

Nr.: Skipper Team Nr.: Skipper Team
1 Thomas Trawniczek PSV Wien 6 Tina Fachbach-Lentsch green mobility team
2 Peter Ruthner 7 Lisa Berger
3 Jörg Deimling DREIbgut 8 Marco di Pierro Isar Sailors
4 Eberhard Stampfl Kleibel-EDV 9 Heimo Gradischnig
5 Philipp-Sebastian Süß SDSC 10 Titus Werkgartner Team UYCAS
Das Tracking:

Onedesign Business Sprint 2019: Live Tracking


Zum Tracking hier klicken
Nach der Bootsübernahme wird die verbleibende Zeit bis zur Registrierung und zum Briefing um 18 Uhr für die ersten Trainingsschläge genützt. Der Abend klingt mit dem Cocktailempfang und dem Abendessen aus während dem auch die Crew- und Skipperfotos für das Tracking geschossen werden.

14. April 2019

Um 8 Uhr findet das finale Briefing und die Trackerausgabe statt und um 8 Uhr 30 übernimmt die slowenische Polizei das Ausklarieren der gesamten Flotte. Im Anschluss machen sich die Boote auf den Weg nach Umag.


Nach einem kurzen Zwischenstop in Umag zum Einklarieren hat sich das Feld im Startgebiet auf die Wettfahrt vorbereitet. Der Start ist planmäßig um 12 Uhr erfolgt und das Feld bewegt sich langsam in Richtung Süden.
Der prognostizierte Nordost Wind wird von den Teilnehmern sicherlich schon sehnlichst erwartet.
Das Boot der Wettfahrtleitung mit Blondl, Antonia und Markus an Bord nützt das Flautenfenster um vielleicht Biograd doch noch vor dem Feld zu erreichen.

Der Wind hat am Nachmittag zugelegt und die Boote näher zum Land haben sich schon einen deutlichen Vorsprung, gegenüber dem Feld das weiter hiniaus gefahren ist, erarbeiten können.
An der Spitze wechseln sich Peter Ruthner, Marco di Pierro und Lisa Berger ab.

Das Juryboot erreicht bei Sonnenuntergang die Südspitze Istriens, nutzt die Abdeckung für eine Tankfüllung und begiebt sich über den Kvarner der mit Böen bis zu 37 Knoten aufwarten kann.
Bei diesen Bedingungen kann sich Lisa Berger, die mit Dominik Hemetsberger ein double handed mixed Team bildet, einen Vorsprung von fast 7 Seemeilen herausholen.

15. April 2019

Das PSV Segelteam von Tom Trawniczek hat sich vom letzten Drittel des Feldes auf Platz 2 vorgekämpft. Um diesen Platz kämpfen sie derzeit mit Anton Werkgartner, Team UYCAs, Marco di Pierro, Isar Sailors und Tina Lentsch vom Team green mobility. Das Jury Boot passiert gerade Zadar und trifft die Vorbereitungen für den Zieleinlauf. Die Zielboje ist bereits aufgepumpt.
Das berühmt berüchtigte Flautenloch vor Zadar lässt den Puls von Lisa Berger mit jeder Meile die ihr Vorsprung schmilzt höher steigen. Doch nach nervenaufreibenden 2-3 Stunden kann sie wieder Fahrt aufnehemen und einen Vorsprung von mehr als 40 Minuten ins Ziel mitnehemen. Der Kampf um Platz 2 wurde ebenso im südlichen Zadarski Kanal entschieden und zwar zu Gunsten Team UYCAs, mit Skipper Anton Werkgarter. Das PSV Wien Sailingteam um Thomas Trawniczek musste sich dieses Jahr mit Platz 3 zufrieden geben.
Impressionen vom Zieldurchgang:









Das erfolgreiche Beenden des OBS 2019 wurde im Anschluss von den Teams ausgiebig bei Freibier und Snacks am Steg gefeiert.

16. April 2019

Die Schiffsrückgabe erfolgte zwischen 8 und 11 Uhr und die Teams machen sich auf den Weg zum Abschlusslunch und Siegehrung im Marina Restaurant Kornati.
Bei ausgezeichneter Stimmung ging der OBS 2019 mit der Siegerehrung zu Ende. Die Teams bestiegen im Anschluss die Autobusse nach Graz, Wien bzw. Portoroz und machten sich auf den Heimweg.
Impressionen von der Siegerehrung:







Wettfahrtleitung

Professionelle Wettfahrtleitung durch Sportconsult

Living Ocean Society

Gemeinsam mit der Living Ocean Society wollen wir ein Zeichen für die Erhaltung des Lebensraumes Meer setzen.

Das Tracking:

Wir verwenden das bewährte TracTrac Tracking-System.

Zum Tracking hier klicken